Diesen Blog durchsuchen

3. Februar 2017

{R} Secret Service Band 01 bis 03 von Cocoa Fujiwara

  Secret Service, Band 2  Secret Service, Band 3

Band 01 • Band 02 • Band • 03

Reihe: Secret Service


Anzahl der Bände: 11 + Guide Book

Informationen

zu Band 01
  • Verlag: Carlsen
  • Autorin/Zeichnerin: Cocoa Fujiwara
  • Übersetzerin: Yvonne Gerstheimer
  • Ausgabe: Taschenbuch
  • Seiten: 192
  • Preis: € 07,20 (A)
  • Bildquelle: © Carlsen Verlag
  • ISBN: 978-3-551-76886-5
  • Altersfreigabe: ab 14 Jahren
  • Veröffentlicht am: 29.05.2013
  • Illustrationen: schwarzweiß

Inhalt


Das »Maison de Ayakashi« ist ein streng bewachtes Apartment-Gebäude, in dem Menschen und ihre Dämonen-Vorfahren zusammen leben - jeder von ihnen bewacht von einem Bodyguard des Secret Service. Als das reiche, verwöhnte Mädchen Ririchiyo Shirakiin in das Gebäude einzieht, will sie eigentlich nur ein bisschen Ruhe und Frieden haben. Doch daraus wird nichts, denn nicht nur ihre merkwürdigen Nachbarn, sondern auch ihr mysteriöser Bewacher Sōshi (der sich in einen Fuchsdämon verwandeln kann) sorgen für so manche Überraschung ...

Quelle: Verlag



Cover und Gestaltung:
------------------------------------------
Die Aufmachung finde ich schlicht, nicht besonders da jedes Band der Reihe ungefähr gleich aussieht. Beim letzten (Band 11) wurde da allerdings eine Ausnahme gemacht, die anderen sind alle Gelb oder Lila. Farbvielfalt wäre hier wirklich toll gewesen! Die Schrift, die bei »Maison de Ayakashi« verwendet wurde, finde ich sehr schön und auch das Design des Wappens gefällt mir gut.
Der Titel gefällt mir im Englischen mehr, Inu x Boku SS hört sich einfach viel besser an. Übersetzt bedeutet das: Der Hund und Ich


Charaktere und Zeichnungen:
------------------------------------------
Es gab es große Auswahl an Charakteren die alle einigermaßen gleich oft vorgekommen sind, sodass man sich von ihnen schon ein Bild machen konnte. Das Gefiel mir gut, denn das ist bei anderen Mangas leider oft nicht der Fall, es werden nur die Hauptcharaktere näher behandelt und die restlichen Figuren werden ignoriert. Hier haben alle einen Auftritt auch wenn ihre Rolle nicht so wichtig ist und jeder Charakter hat eine einzigartige Persönlichkeit. Das ist das beste an der Reihe, denn das bleibt in jedem Band gleich.
Ich mag Cocoa Fujiwaras Zeichenstil. Er ist für mich etwas besonderes, denn er ist detailliert und unglaublich süß. So vielfältig zeichnet sicher nicht jeder Mangaka und bisher kenne ich auch keinen anderen der das kann. Sie zählt eindeutig zu meinen Lieblingszeichnern.


     

     

Bildquelle: Inu x Boku Wiki (Englisch)

Namen:
Erste Reihe: Ririchiyo Shirakiin, Sōshi Miketsukami, Renshō Sorinozuka,
Nobara Yukinokōji.
Zweite Reihe: Banri Watanuki, Zange Natsume, Karuta Roromiya, Kagerō Shōkiin.


Ein paar Fragen

1.) Gab es absolute Lieblingscharaktere? Wenn ja, wieso?
Ja! Karuta Roromiya, Banri Watanuki und Kagerō Shōkiin. Ich fand die drei einfach super! Karuta ist mein Herzblatt. Sie ist so süß, ich liebe sie einfach! Außerdem ist sie Rothaarig und ich habe leider eine Schwäche für diese Haarfarbe 😰 Die zwei anderen sind auch bezaubernd, obwohl ich Kagerō Banri gegenüber bevorzuge, es ist nicht viel Unterschied aber ich mag ihn einfach lieber. Er ist verrückt und ich finde ihn einfach genial!

2.) Gab es einen Charakter den du nicht mochtest?
Ja. Ganz klare Antwort: Sōshi Miketsukami! Ich mochte seine Art einfach nicht. Er ist sehr verschlossen, gibt nichts von sich Preis und schleimt sich bei "Fräulein Ririchiyo" gewaltig ein. Er ist einfach unehrlich und ich mag ihn nicht.


Handlung:
------------------------------------------
Ririchiyo Shirakiin zieht, um alleine zu leben und ihrer Familie zu entfliehen, in das »Maison de Ayakashi.« Hier hofft sie endlich Ruhe zu haben, doch wie bekanntlich kommt ja immer alles anders als geplant: Kaum ist sie in den Wohnkomplex eingezogen, trifft sie schon auf ihr neuestes "Anhängsel" Sōshi Miketsukami, der ab ihrer ersten Begegnung nicht mehr von ihrer Seite weichen möchte. Er sagt das er sie schon kennen würde und sein ganzes Leben lang nur auf sie gewartet hätte ... Schwer zu glauben, findet Ririchiyo und ist alles andere als begeistert. Da sie über eine schlechte Angewohnheit verfügt und diese nicht unter Kontrolle hat, und deswegen ihre Mitmenschen vergrault, hat sie beschlossen sich von der Umwelt abzuschotten. Bald jedoch ändert sich die Lage und Chiyo muss erkennen, dass es Leute gibt, die sich doch einen Weg in ihr Herz stehlen können ...

Die Handlung verläuft langsam, es tut sich nicht richtig etwas aber die Geschehnisse sind auch nicht komplett unwichtig. Man erfährt mehr von der Vergangenheit der »Maison de Ayakashi« Bewohner, ganz besonder von Sōshi! Seine Geschichte hat mich am meisten interessiert, immerhin weiß man von ihm sowieso nie wirklich irgendetwas da er sehr verschlossen und in sich gekehrt ist. Mit der Zeit öffnet er sich und Ririchiyo macht auch große Fortschritte in ihrer Entwicklung als Hauptcharakter. Am Anfang mochte ich sie nicht aber mittlerweile bin ich mit ihr warm geworden und habe sie lieb gewonnen.
Humor gab es viel, Romantik jedoch wenig. Ririchiyo und Sōshi kamen sich nur sehr langsam näher und Karuta und Banri haben sowieso eine rein Freundschaftliche Beziehung, zumindest sieht es so aus, denn nach meiner Meinung ist es offensichtlich dass sie etwas füreinander empfinden aber sich nicht trauen dass den anderen Mitzuteilen! Wieso?! Die beiden währen echt ein süßes Paar 😑
Das Gerne Mystery finde ich nicht passend. Eine Alternative fällt mir aber auch nicht ein, da für mich der Manga von jedem Gerne etwas hat, da kann man nicht nur eines bestimmen.
Ende des dritten Bandes endet das Friedliche Leben und eine Warnung, die von Zange geheim gehalten wird (er hat sie empfangen) verkündet Dunkelheit, die jemand ganz bestimmten besonders große Sorgen macht ...



Secret Service ist einer meiner Lieblings Mangas und gefällt mir genauso gut wie der Anime, nur ist der Manga sogar besser. Wunderschöne und niedliche Zeichnungen gibt es in diesem Buch haufenweise und wer auf solche steht, wird hier von ihnen gar nicht genug kriegen können. Die Geschichte ist auch super Spannend, deshalb verfolgt man gerne das weitere Geschehen ... Eine klare Lese-Empfehlung meinerseits!



             

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen